19 Mai. 2015

Am 09. Mai 2015 fand das Frühlingskonzert des Gesangvereines Birkfeld, welches schon traditionell am Samstag vor dem Muttertag veranstaltet wird, statt. Dieses Jahr wurden die Darbietungen des Gesangvereines von der Gruppe UPTOWN MONOTONES sowohl ergänzt, als auch kontrastiert. Die sehr facettenreiche Band bestehend aus Werner Posekany und Heli Markfelder schaffte es im Jahr 2012 bis ins Semifinale der ORF-Sendung „Die große Chance“. Sie verstehen es einen Mix aus guter Laune und schrägem Sound mit Stimme, Gitarre, Maultrommel und Didgeridoo zu kreieren. 

Mit dem Einstiegslied „Wanns Singen mi gfreit“ drückte der Gesangverein seine Liebe zum Gesang aus. Mit Liedern, bei welchen zum Teil Text, Weise, und auch Satz von Chorleiter Gerd Posekany stammen sowie mit Stücken von Komponisten wie Gretl Komposch, Viktor Zack, Franz Koringer, Alarich Wallner oder Christian Dreo unterhielten der Gesangverein und der Birkfelder Dreigsang das zahlreich erschienene Publikum. 

Die Moderation übernahmen die Chorsänger Alois Gubisch, Hannes Urstöger, und Wolfgang Struschka, die mit humorvollen, aber auch tiefsinnigen Ansagen durch das Programm führten. Während des Konzerts gab es einige Ehrungen verdienter Mitglieder, durchgeführt von Regionalobfrau Ruth Sackl. So erhielt Heinrich Käfer den Ehrenbrief des Österreichischen Sängerbundes für 60 aktive Sängerjahre. Wolfgang Struschka erhielt das Bundesabzeichen mit goldenem Lorbeerkranz für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft und Barbara Tösch das Bundesabzeichen mit silbernem Lorbeerkranz für 25 aktive Mitgliedsjahre. Urkunden mit Dank und Anerkennung  wurden übergeben an Hermine Friesenbichler für 30 Jahre und Brigitte Struschka für 35 Jahre Mitgliedschaft und Treue zum Chorgesang. 

Brigitte Struschka (Schriftführerin)