8 Jan. 2021

Ab Montag, 11. Jänner wird es in der Steiermark möglich sein, sich an 6 Teststationen kostenlos mit Antigen-Schnelltests auf COVID-19 testen zu lassen. Zunächst wir das an den bewährten Standorten wie bereits vor Weihnachten möglich sein: Leibnitz, Graz, Gleisdorf, Bruck an der Mur, Judenburg und Liezen. Dieses Angebot wird ab Freitag 22. Jänner um 13 zusätzliche Standorte ausgebaut und bildet den Auftakt der regelmäßigen Bevölkerungstestung. Die Standorte werden am Ende des Lock-Downs, auch am Samstag, 23. Jänner und Sonntag, 24. Jänner geöffnet sein. Diese regelmäßigen Testungen werden die zunächst nur an einem Wochenende geplante Testung ersetzen. Somit haben alle Steirerinnen und Steirer die Möglichkeit, ihren COVID-Status in regelmäßigen Abständen testen zu lassen.

 

Die 13 zusätzlichen Standorte werden sein: Voitsberg, Deutschlandsberg, GU Süd , GU Nord, Graz, Feldbach, Fürstenfeld, Weiz, Hartberg, Mürzzuschlag, Leoben, Murau und Schladming. Somit werden Testungen an 19 Standorten laufend möglich sein. Die Standorte werden von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 18 Uhr, am Freitag bis 20 Uhr und jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet sein. (Am Montag, 11. Jänner öffnen die 6 Standorte um 12 Uhr.) Die Anmeldung wird wieder online über das Anmeldetool des Bundes möglich sein, auch eine telefonische Anmeldung ist vorgesehen. Die genauen Modalitäten und der Anmeldestart sind noch in Ausarbeitung und werden zeitnah vom Land Steiermark bekannt gegeben. Die 19 Standorte werden vom Land Steiermark mit Unterstützung des Bundesheeres betrieben. Die räumliche Infrastruktur wird dankenswerterweise von den Städten- und Gemeinden zur Verfügung gestellt.

 

„Nach dem großen Ansturm auf die Testungen vor den Weihnachtsfeiertagen war klar, dass wir dieses Serviceangebot regelmäßig anbieten müssen. Es freut mich, dass sich das Testen als Maßnahme zum Schutz gegen COVID-19 in der Bevölkerung mittlerweile durchgesetzt hat. Ich danke dem Bundesheer für die Organisation und Durchführung der Testungen und den Gemeinden für die Kooperationsbereitschaft und das Zurverfügungstellen der Infrastruktur“ so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

 

„Mit der Schaffung von dauerhaften Teststraßen bieten wir allen Steirerinnen und Steirern die Möglichkeit sich regelmäßig freiwillig auf das Virus testen zu lassen. Auch wenn man sich durch einen negativen Test nicht in falscher Sicherheit wiegen darf, ist eine große Anzahl an Testungen dennoch wichtig um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Daher bitte ich die Steirerinnen und Steirer diese freiwillige Möglichkeit in den nächsten Wochen wahrzunehmen“, sagt Landeshauptmann-Stv. Anton Lang.

 

„Regelmäßiges Testen ist bei der Bekämpfung der Pandemie unerlässlich. Umso mehr freut es mich, dass es nun für alle Steierinnen und Steirer möglich sein wird, sich steiermarkweit kostenlos mit Antigen-Schnelltests auf Covid-19 testen zu lassen. Eine besonders große Entlastung ist das Testangebot für Besucherinnen und Besucher von Alten- und Pflegeheimen, die somit nicht selbst für die nötigen Testungen aufkommen müssen“, so Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß.